Gerätetherapie

Biophysio System

Die neue Lichttechnologie 

Aktuelle Forschungen belegen die Tatsache, dass sich rotes Licht am besten mit dem Gehirn verschaltet. Aus diesem Grund wird rotes Licht zur Kommunikation mit dem Körper verwendet. Rotlicht überträgt Informationen, die den Körper aktivieren und dann eine Selbstregulierung der Körperhaltung ermöglicht. Deshalb nutzt BioPhysio diese medizinischen Eigenschaften, die Licht auf die Gesundheit haben, zur Aktivierung der Selbstregulierung von Körperstörungen.

Das Leben auf diesem Planeten benötigt Licht, genauso wie der Mensch. Winterdepression, D3 Bildung und Stoffwechselvorgänge des Körpers in Zusammenhang mit Sonnenlicht sind hinreichend in vielen Medien erläutert: Biophotonen sind Lichtquanten, die physikalisch kleinsten Elemente von Licht, die von lebendigen Zellen abgegeben werden. Sie koordinieren alle biochemischen Prozesse in den Zellen und steuern die Kommunikation zwischen ihnen.

Rückengesundheit und Körperhaltung sind unter anderem das ungestörte Zusammenwirken von Gehirn, Information, Emotion, Zelle, Muskel, Bindegewebe, Sehnen, Bänder, Knochen, Gelenken und Stoffwechsel. Jedoch unterliegt unser Körper im Laufe des Lebens den unterschiedlichsten Belastungsprofilen und Anforderungen. Nicht immer ist unser Rücken diesen Herausforderungen gewachsen. Oft sind Rückenprobleme auch eine Kombination von mehreren Ursachen, die die Behandlung langwierig und zeitaufwändig machen.

Mögliche Ursachen:

  • Stress
  • Umweltbedingungen (E-smog, W-Lan, Handy)
  • Emotionale Krisen
  • Allergien
  • Medikamente
  • Bewegungsmangel
  • Einseitige Überlastung / Verschleiß
  • Übersäuerung
  • Borreliosen
  • Andere Grunderkrankungen (Krebs)

Die Körperhaltung ist unter anderem im Kleinhirn und Hirnstamm gespeichert. Hier liegt also die Ursache für Balance oder Dysbalance des Körpers: Fehlstellungen wie Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz, Skoliosen und Atlasfehstellungen.

Das BioPhysio gibt dem Gehirn die richtigen Koordinaten und der Körper navigiert sich über seine Muskulatur in eine korrekte Haltung. So entsteht neue Rückengesundheit, mehr Mobilität und Leistungsfähigkeit – auch bei Babys und Kleinkindern.

PSE-Gerät

 

Bei der Psychosomatischen Energetik (PSE) handelt es sich um ein alternativmedizinisches Diagnose- und Therapiesystem, mithilfe dessen die Energielage eines Menschen und seine seelischen Konflikte herausgefunden werden können.

Bei der Psychosomatischen Energetik wird der Patient mit einem speziellen Testgerät und speziellen Testampullen untersucht.

 

Unbewusste Konflikte spielen nach den Theorien der Psychoanalyse eine bedeutende Rolle bei der Entstehung vieler körperlicher Krankheiten uns seelischer Störungen. Konflikte wirken nach den Erfahrungen der Psychosomatischen Energetik (PSE) oft als Energieblockade, die dem Patienten viel Energie wegnimmt. Energieblockaden wirken als Heilhindernis. Ihre Aufdeckung und Beseitigung bringt natürliche Heilprozesse häufig wieder in Gang. Oft verschwindet dadurch eine vorher bestehende Therapieresistenz und viele Behandlungen wirken erst richtig. Dabei heilen unter der Behandlung mit der Psychosomatischen Energetik nicht nur Krankheiten. Die meisten Menschen verändern sich in ihrer Gesamtheit zum positiven, fühlen sich vitaler und empfinden mehr Lebensfreude. Sie sagen danach, dass sie ihr Leben deutlich besser im Griff haben und ein besseres Selbstwertgefühl entwickelt haben. Solche Aussagen zeigen, dass die Psychosomatische Energetik ganzheitlich und vor allem auch psychotherapeutisch wirkt.

Ozongerät

Ozontherapie 

Die Ozontherapie ist ungefähr 80 Jahre alt und wird von Therapeuten seit dieser Zeit weltweit mit großem Erfolg durchgeführt.

Mithilfe des Ozongerätes/Ozongenerators wird medizinisches Ozon (eine 3-wertige Sauerstoffverbindung) aus reinem Sauerstoff hergestellt. Das Ozon wirkt desinfizierend, entzündungshemmend und immunstimulierend. Er hat somit eine stark ausgeprägte bakterientötende, pilztötende und vireninaktivierende Wirkung und findet daher einen breiten Anwendungsbereich zur Desinfektion von infizierten Wunden, aber auch bei bakteriell- und virusbedingten Erkrankungen. Außerdem verbessert Ozon die Fließeigenschaften des Blutes und die Sauerstoffversorgung des Gewebes. Zudem kann Ozon den Abbau ausscheidungspflichtiger Substanzen wie Harnsäure, Harnstoff und Kreatinin, sowie von Cholesterin und Neutralfetten unterstützen. Den durchblutungsfördernden Charakter setzt man bei der Therapie von Durchblutungsstörungen und zur Revitalisierung ein. Im niedrig dosierten Konzentrationsbereich werden auch die körpereigenen Abwehrkräfte mobilisiert, d.h. das Immunsystem aktiviert.

Anwendung

Ozon kann auf unterschiedliche Weise verabreicht werden. Gespritzt werden kann in oder unter die Haut und in den Muskel oder durch eine Eigenblutbehandlung.

Ozontherapie hilft bei:

  • Schlecht heilenden Wunden
  • Durchblutungsstörungen
  • Revitalisierung
  • Virusbedingte Erkrankungen
  • Darmerkrankungen
  • Infizierte Verletzungen
  • Pilzbefall
  • Augenerkrankung
  • Krebserkrankung
  • Entzündliche Lebererkrankungen
  • Gelenkerkrankungen
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Chronische Polyarthritis

HRV-Gerät

 

Wie wir wissen, funktioniert das Herz autonom. Die Feinregulation des Herzens erfolgt über das sogenannte vegetative Nervensystem. Mittels Sympathikus und Parasympathikus wird im Organismus ein Gleichgewicht hergestellt bzw. ihm ermöglicht, auf innere und äußere Anforderungen angepasst zu reagieren.

Da laufend äußerst vielfältige innere und äußere Reize auf unseren Organismus einwirken, ist ein immerwährender Anpassungsprozess erforderlich. Als Folge dieses Anpassungsprozesses kommt es zu laufenden Veränderungen unseres Herzschlages. Ein gesundes Herz schlägt somit nicht gleichmäßig, sondern es variiert die Herzfrequenz von Schlag zu Schlag. Diese Schlag zu Schlag Variation wird Herzratenvariabilität (HRV) genannt. Über autonome physiologische Regulationswege passt ein gesunder Organismus die Herzfrequenz ständig den momentanen Erfordernissen an. Sowohl psychische als auch physische Belastungen haben in der Regel eine Erhöhung der Herzfrequenz zur Folge, die bei gesunden Personen unter Entspannung wieder zurückgeht.

Eine höhere Anpassungsfähigkeit zeigt sich in einer größeren Variabilität der Herzschlagrate. Allgemeingültige Erkenntnis ist, dass die Variabilität umso geringer ist, je stärker die Person belastet ist – sei es durch hohe körperliche Anforderungen z.B. im Sport, Krankheit oder psychisch (durch Stress oder Depression).

Es handelt sich hierbei um eine EKG-Messung mit hoher Auflösung in Ruhe oder unter definierten Anforderungen. Es ist nun möglich, den Funktionszustand des autonomen Nervensystems exakt zu messen und abzubilden. Das Ergebnis gibt Auskunft über den allgemeinen Gesundheitszustand.

Vitalisierer

Maus-Kiste 

Unser Leben wird von den Energiefeldern beeinflusst, die uns umgeben. Positive Energien stärken und gleichen aus, während negative Energien belasten und schwächen. Je nach Alter und Gesundheitszustand können negative Energien, zusammen mit anderen Faktoren, zu Beschwerden und Erkrankungen führen. Es geht darum, eine Möglichkeit für einen Ausgleich zu schaffen, um negative Energien aufzuheben und die körpereigenen Kräfte zu stärken. Wenn wir uns dazu vorstellen, dass bei einem Krankheitszustand die natürliche Regulation aus dem Gleichgewicht gekommen ist, dann lebt folglich ein gesunder Organismus in einer klaren Ordnung. Wären wir also in der Lage, Ordnungsstrukturen verstärkt zuzuführen, dann könnten wir unseren Organismus gezielt unterstützen und die vorhandenen Selbstheilungskräfte mobilisieren.

Der Vitalisierer überträgt ein Energiefeld mit Schwingungsinformationen. Durch die Kohärenz der Energieschwingungen wirkt er beeinflussend und regulierend.

Der Vitalisierer ist einsetzbar zum Übertragen von Energie:

  • Zur Vitalisierung
  • Zur Stärkung
  • Zur Anregung

Der Vitalisierer ist ebenso einsetzbar zum Übertragen von Informationen:

  • Mit beliebigen Substanzen
  • Mit homöopathischen Mitteln
  • Mit Autonosoden (Eigenblut, Eigenurin)
  • Mit Frischzellpräparaten
  • Mit Salz und Mineralien
  • Mit Bach-Blüten-Essenz
  • Mit Farbscheiben
  • Mit körpereigenen Informationen

Der Energiefeld-Vitalisierer funktioniert ohne elektrischen Strom, ohne Magnetismus, ohne Chemie und ohne irgendeine Strahlung. Er enthält weder Schaltkreise, elektrische oder elektronische Komponenten noch Spulen oder elektrische Drähte. Seine Wirkung beruht rein auf physikalischen Prinzipien.

Einsatzmöglichkeiten:

  • Energetisieren aller Medikamente auf Globuli
  • Herstellung von Nosoden aus Gewebsmaterial, Bakterien zur Desensibilisierung
  • Patient, dessen „Ordnungsstrukturen“ gestört sind, mit sich selbst bestrahlen
  • Narbensalben nach Test mit Handelelektrode direkt auf narbe aufstrahlen
  • Herstellung von Potenzierungen
  • Behandlung mit Farbschalen
  • Medikamente direkt bestrahlen (verträglicher machen, das gilt auch für Lebensmittel aller Art)
  • Versuch: Raucherentwöhnung

 

Elektrosmog

 

Elektrosmog – Was ist das?

Ein Leben ohne Strom, Fernseher, Radio, Mobiltelefon und WLAN ist heutzutage (fast) nicht mehr möglich. Unsere gesamte Gesellschaft und Industrie stützt sich auf diese Technologien. Sie erzeugen oder basieren auf elektromagnetischer Strahlung. Man unterscheidet zwischen niederfrequenter Strahlung, wie sie durch die Netzspannung, Energiesparlampen oder Induktionsherde erzeugt wird, sowie hochfrequenter Strahlung durch Mobiltelefone, Radar und WLAN.

Elektrosmog – Eine Gefahr für unsere Gesundheit?

Auch der Mensch erzeugt elektromagnetische Impulse. Die Medizin nutzt diese für die Messung der Herztätigkeit (EKG – Elektrokardiogramm) oder der Gehirnfunkton (EEG – Elektroenzephalografie). Durch die Wechselwirkung der künstlichen Felder und der Felder, die von uns Menschen erzeugt werden, können negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit langfristig nicht ausgeschlossen werden. Eine eindeutige wissenschaftliche Erforschung der Folgen ist beinahe unmöglich.

Elektrosmog steht unter Verdacht, mitverantwortlich zu sein für:

  • Kopfschmerzen/ Migräne
  • Gesteigerte Nervosität
  • ADS
  • ADHS
  • Konzentrationsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Bewegungsstörungen
  • Chronische Ermüdung
  • Erschöpfungszustände
  • Krebs

Elektrosmog – Messen und Handeln

Obwohl die Wissenschaft das kontrovers diskutierte Thema der Schädlichkeit von Elektrosmog endgültig noch nicht aufgelöst hat, ist es von essentieller Bedeutung, zu wissen, welchen Strahlungsdosen wir uns – besonders während des Schlafes – aussetzen. Diese lassen sich mit geeigneten technischen Messgeräten nachweisen. Durch Vergleich der Messdaten mit empfohlenen Grenzwerten lässt sich die potentielle gesundheitliche Gefährdung abschätzen. Bei erhöhter Belastung können Maßnahmen zur Reduktion des Elektrosmogs geplant und durchgeführt werden.

Gerätegestützte Trainingstherapie

Gerätegestützte-Trainingstherapie1.JPG

gerätegestützte Trainingstherapie

Gerätegestützte-Trainingstherapie2.JPG

gerätegestützte Trainingstherapie

Gerätegestützte-Trainingstherapie3.JPG

gerätegestützte Trainingstherapie

Gerätegestützte-Trainingstherapie4.JPG

gerätegestützte Trainingstherapie